• Nederlands
  • English
  • Deutsch

(Nederlands) Transitievisie Warmte en de warmtescans

(Deutsch) Das Heizen von Häusern ohne Erdgas ist die derzeit größte energiebezogene Herausforderung in den Niederlanden. Alle Gemeinden in den Niederlanden mussten bis Ende 2021 in einer sogenannten „Wärmewende-Vision“ darlegen, wie sie dies erreichen wollen. Schließlich will die niederländische Regierung ab 2050 kein Erdgas mehr verwenden.

Auch Ameland hat ein solches Visionsdokument verfasst. Das Besondere daran ist nicht nur, dass Ameland die Wärmewende bereits 2035 vollziehen möchte, sondern auch, dass die Insel dies gemeinsam mit den Eigentümern und Bewohnern der Häuser gestalten will. Das heißt also nicht, dass zuerst eine Lösung erarbeitet werden soll, die alle mittragen müssen, sondern dass man von den Wünschen, Bedürfnissen und Möglichkeiten der Haushalte selbst ausgeht. Außerdem möchte die Gemeinde Ameland prüfen, ob sie ein Versorgungsunternehmen einrichten kann, das die Umstellung für alle machbar und bezahlbar macht.

Noch bevor die Wärmewende-Vision der Gemeinde Ameland fertig war, begannen die Dorfvereine, die AEC, Freiwillige, Studenten und die Gemeinde selbst mit deren Umsetzung. Gemeinsam führten sie Wärmescans aller ständig bewohnten Häuser durch. Die Scans wurden pro Haus ausgewertet und in einem kurzen Bericht an die Bewohner verteilt. Soweit bekannt, ist Ameland die einzige Gemeinde, in der dies der Fall ist.

Darüber hinaus hat die Gemeinde alle Haushalte gebeten, ihre Verbrauchsdaten mit Hilfe eines Fragebogens zu erfassen. Dieser Fragebogen zeigt auch, welche Energiesparmaßnahmen die Hausbesitzer bereits ergriffen haben. So kann jeder Hauseigentümer in den kommenden Jahren gut informiert und mit Hilfe der Gemeinde sein Haus allmählich erdgasfrei machen.

© 2022